Denklatenz

Das Magazin

Musikrezension

Maserati: Invention For The New Season

Maserati kennt man als sportcoupé oder 4-türigen Ferrari, aber als Band dürfte der Name bisher nur den wenigsten ein Begriff sein.

22. November 2009

von René B.

Maserati gibt es seit dem Jahr 2000 und haben bis her einige EPs veröffentlicht. Das Album mit dem wunderbaren Titel Invention For A New Season haben die Jungs 2007 veröffentlicht.

Invention ist der erste Song auf Invention For A New Season. Er beginnt ganz gemächlich und mit Ruhe und Verstand. Ich meine bei einer Spieldauer von rund neun Minuten kann man sich auch Zeit lassen mit der Songentwicklung. Postrock, ist natürlich primär ohne Gesang. Die einen vermissen ihn die anderen hören lieber den Instrumenten zu. Invention ist ein guter Einstieg in die Welt von Maserati. Es ist Rockig, bleibt immer und jederzeit Melodisch und nie melancholisch. Die geniale Bassunterzeichnung die während des ganzen Songs läuft ist Großartig. 12/16 ist wohl so etwas wie eine Taktangabe, aber auch der nächste Songtitel. Mit Invention haben sie schon ihren eigenen Stil geprägt der sich in 12/16 widerspiegelt. Bestimmte Themen werden variiert wiederholt, das in einem recht zügigen Tempo, das wiederum Raum lässt, mit Pausen zu spielen. Genretypisch kommt das Finale zum Ende hin. Kilimera wirk sehr atmosphärisch und eigenständig. Der Song ist ruhig, entspannend und bringt etwas Gelassenheit in den Longplayer. Vielleicht nicht der interessanteste Song auf Invention For A New Season, aber passend. Ein Song der den Ruhepuls wiederfindet. Denn der Puls und der Beat steigert sich in Synchronicity IV erheblich. Ein Schönes Zusammenspiel zwischen den Instrumenten. Es gibt keine übertriebene härte und keine unnötige Weichmacherei. Auf breite Flächen wie sie im Postrock Genre häufiger vorkommen wird bei Maserati weniger Wert gelegt. Es gibt sie, die Flächen, aber viel Wert wird nicht darauf gelegt, eher auf einen sauberen Beat und Rockige Melodien und gute Songführung. Synchronicity IV entwickelt sich zu einen Ohrwurm, die Melodie und und alles was dazu gehört vergisst man nie mehr und wird man immer mit Maserati verbinden. Für mich ein highlight auf Invention For A New Season. Der sehr kurze Track, This is a sight we has one day, ist eigenartig. Etwas nebulös und experimentell aber nie unhörbar, und man hat mit der kürze die richtige Wahl getroffen. Er bleibt irgendwie interessant und unfassbar. Mit Show me the Season erklingt ein weiteres musikalischer Geniestreich. Die Basslinie am Anfang ist ein Markenzeichen und muss hervorgehoben werden. Aber alles andere ist ebenfalls für einen zeitlosen guten Song erbaut. Schlagzeugspiel, Bassspiel, Guitarre, Melodie, Songidee und Songentwicklung sind großartig umgesetzt. Mann glaubt gar nicht das der Song über neun Minuten geht. Das Thema wiederholt sich in Variationen, teilweise mit gekapselten Elementen teilweise mit offen Parts. Dazu baut sich Show me the Season immer mehr auf, streckt sich und reckt sich nach allen Seiten und deckt ein breites Spektrum an Volumen ab. Er wird nie nervös nie übertrieben aber eben auch nie lähm. Der Warscheinlich beste Song auf Invention For A New Season. Da kann sich Show me the Season auch ein plötzliches Ende erlauben. Kalinnichta ist der siebente Song auf Invention For A New Season. Ist kurz und klein und eine Brückenschlag für The World Outside. The World Outside ist wieder extrem gefällig, das heißt, aufregend in seiner Unaufgeregtheit. Obwohl der Song ab etwa seiner Mitte seinen Höhepunkt anstrebt, bleibt alles irgendwie entspannt. Bei The World Outside kommt sehr herraus, das sich die Band gedanken gemacht hat und bei der Frage ob man noch eine Schippe Tempo und Lautstärke drauf legt, hat sich Maserati dazu entschieden wieder zurück zum eigentlicher Kraft und Intensität zu kehren.

Für 2010 soll das schon fertige neue Album veröffentlicht werden. Neben dieser guten Nachricht muss leider auf den tragischen Tod Gerhardt (Jerry) Fuchs eingegangen werden, der bei dem Versuch, sich aus einen steckengeblieben Fahrstuhl zu befreien, 5 Etagen tief in den Fahrstuhlschacht fiel. Er erlag einige Tage später seinen Verletzungen. Er starb am 08.11.2009.

Fazit:
Mit Invention For A New Season, haben Maserati ihren unverwechselbaren Stil an den Mann gebracht. Eine gelungene Mischung aus genügend härte und genug Platz für vielfältige Emotionen. Eine Platte mit Langzeitwert und frei von Modeerscheinungen. 1A Produziert. Ein Kaufempfehlung.

Fakten:
Cover: Maserati
Cover: Invention For A New Season
Künstler: Maserati
Album: Invention For A New Season
Albumlänge: ca. 48 min.
Tracklist:
  1. Inventions
  2. 12/16
  3. Kalimera
  4. Synchronicity IV
  5. This is a sight we has one day
  6. Show me the season
  7. Kalinichta
  8. The world outside
Label: temporary residence
Webseite: www.ihaveadagger.net
VÖ-Jahr: 2007